Eine Stiftung für Bach in Leipzig · A Foundation for Bach in Leipzig    


» 10.06.2017 Chorherrenernennung im Rahmen des Bachfestes

Christian Albert Jacke und Helena Julia Jacke 10.06.2017

Auch in diesem Jahr konnte die Stiftung Chorherren zu St. Thomae wieder einen neuen Chorherren bzw. eine neue Chordame gewinnen: Christian Albert Jacke mit seiner Tochter Helena Julia Jacke.
Christian Albert Jacke war von 1990 bis 1997 Wirtschaftsbürgermeister in Leipzig und ist seit dieser Zeit der Stadt und der Thomaskirche eng verbunden. Er arbeitet jetzt als Unternehmensberater in Hamburg. Seine Tochter Helena Julia absolviert zur Zeit nach dem erfolgreichen Bachelor-Studium der Germanistik und Musik eine weitere musikalische Ausbildung an der Kunsthochschule in Arnhem/Niederlande.
Die Ernennung erfolgte im Rahmen eines Festaktes vor der Chorherren-Wand in der Vierung der Thomaskirche zu Leipzig. Sie wurde vorgenommen durch den Kuratoriumsvorsitzenden der Stiftung, Thomaskantor a.D., Prof. Georg Christoph Biller. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Pfarrer i.R. Christian Wolff, und der Erste Bürgermeister, Ulrich Hörning, sprachen ehrende Worte. Musikalisch gestalteten Wolfram Lattke, Tenor, und Nicolas Berndt, Orgel, das feierliche Ereignis.
erstellt von Chorherren - (26. 6. 2017, 13:52)



» Sir Ralph Kohn FRS verstorben

kein Bild vorhanden

Am 11. November 2016 verstarb der Chorherr Sir Ralph Kohn FRS im Alter von 88 Jahren.

Sir Ralph Kohn und seine Frau Zahava wurden im Jahr 2007 zum Chorherren bzw. zur Chordame zu St. Thomae ernannt.
In den vergangenen Jahren hat er in hervorragender Weise das Erbe Johann Sebastian Bachs gefördert.

Der Vorsitzende der Stiftung Chorherren zu St. Thomae hat einen ausführlichen Nachruf auf Sir Ralph Kohn verfasst.

Nachruf


erstellt von Chorherren - (21. 11. 2016, 13:02)



» 11.06.2016 Chorherrenernennung im Rahmen des Bachfestes

160611_Chorherren

Auch in diesem Jahr konnte die Stiftung Chorherren zu St. Thomae wieder eine neue Chordame bzw. zwei neue Chorherren gewinnen: das Ehepaar Meike Wachs-Wehmeyer und Friedhelm Wachs aus Leipzig sowie Dr. Michael Schneider aus Heidelberg. Der Unternehmer Friedhelm Wachs ist in der Kirchgemeinde St. Thomas ehrenamtlich im Finanzausschuss tätig. Dr. Michael Schneider fühlt sich der Musik Johann Sebastian Bachs eng verbunden, so dass er zur Zeit noch ein Studium der Kirchenmusik absolviert, und engagiert sich in besonderer Weise für den Campus forum thomanum.
Die Ernennung erfolgte im Rahmen eines Festaktes in der Vierung der Thomaskirche zu Leipzig vor der Chorherren-Wand. Sie wurde vorgenommen durch den Stellv. Kuratoriumsvorsitzenden der Stiftung, Dr. Harald Langenfeld, in Vertretung des erkrankten Thomaskantors a. D., Prof. Georg Christoph Biller.Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Pfarrer i. R. Christian Wolff, und der Erste Bürgermeister, Ulrich Hörning, sprachen ehrende Worte. Musikalisch umrahmte das Ensemble Nobiles das feierliche Ereignis.
erstellt von Chorherren - (28. 7. 2016, 17:44)



» 13.06.2015 Chorherrenernennung im Rahmen des Bachfestes

Pfarrer i. R. Wolff, Frau Kleiber, Herr Dr. Burkhardt und Thomaskantor a. D. Prof. Biller vor Chorherren-Wand

Auch in diesem Jahr konnte die Stiftung Chorherren zu St. Thomae eine neue Chordame bzw. einen neuen Chorherren gewinnen: Erika Ost aus Leipzig und Dr. Ulrich Burkhardt aus Görlitz. Leider musste die Ernennung von Frau Ost posthum erfolgen, da sie im April d. J. im Alter von 94 Jahren verstarb. Über ihre Ernennung hat sie sich jedoch noch sehr gefreut. Frau Ost gehörte der Kirchgemeinde St. Thomas an und war dem Thomanerchor eng verbunden. Ihre Schwester, Chordame Ursula Kleiber, nahm für sie die Urkunde entgegen.
Der promovierte Biologe Dr. Burkhardt wurde 1970 in Stuttgart geboren und ist seit 2009 in verschiedenen verantwortlichen Funktionen im Senckenberg Museum in Görlitz tätig.
Die Ernennung erfolgte im Rahmen eines Festaktes in der Vierung der Thomaskirche vor der Chorherren-Wand. Sie wurde vorgenommen durch Thomaskantor a. D. Prof. Georg Christoph Biller als Vorsitzender des Kuratoriums. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Pfarrer i. R. Christian Wolff, und der Erste Bürgermeister, Andreas Müller, sprachen ehrende Worte. Musikalisch umrahmte das Ensemble Thios omilos das feierliche Ereignis.
erstellt von Chorherren - (11. 8. 2015, 11:47)



» 11.12.2013 Verleihung Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2013



Beim Wettbewerb "Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege" 2013 - Sachsen - erhielt die Stiftung Chorherren zu St. Thomae für die Rettung und qualitätsvolle Sanierung der villa thomana den 2. Preis zuerkannt.
Im Rahmen eines Festaktes in Dresden nahmen am 11. Dezember 2013 für die Stiftung Herr Prof. Dr. Wolfram H. Knapp, 1. Chorherr, und Herr Dr. Albrecht Tintelnot, Schatzmeister, die vom Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen unterzeichnete Urkunde entgegen.
erstellt von Chorherren - (11. 9. 2014, 12:35)



» 14.06.2014 Chorherrenernennung im Rahmen des Bachfestes

kein Bild vorhanden

Auch in diesem Jahr konnte die Stiftung Chorherren zu St. Thomae eine neue Chordame gewinnen.
Es ist dies Ursula Kleiber aus Leipzig.
Sie wurde traditionell am ersten Bachfest-Samstag, dem 14. Juni 2014, im Rahmen eines Festaktes in der Vierung der Thomaskirche durch den stellv. Kuratoriumsvorsitzenden, Dr. Harald Langenfeld, feierlich eingeführt.
Oberbürgermeister Burkhard Jung und Pfarrer i.R. Christian Wolff, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, würdigten jeweils in einer kurzen Ansprache ihre Verdienste um die Pflege des Erbes Johann Sebastian Bachs.
Für die musikalische Umrahmung sorgte das Ensemble "adorabilis", bestehend aus Mitgliedern des Thomanerchores.

Ursula Kleiber, geb. Ost, wurde 1923 in Borna bei Leipzig geboren. Sie war als Leiterin des Vertragswesens in einem großen Projektierungsbetrieb für Erdölanlagen tätig. Seit 1972 lebt sie in Leipzig und gehört der Kirchgemeinde St. Thomas an.
Mit ihr erhöht sich die Zahl der Chorherren und -damen auf 26.

Die Stiftung Chorherren zu St. Thomae unterstützte auch im Jahr 2014 die Kirchenmusik während des Bachfestes mit 20.000 Euro.

erstellt von Chorherren - (20. 8. 2014, 12:04)



» 15.06.2013 Neue Chorherrenwand

Chorherrenwand - neu

Die neue Chorherrenwand an der Südseite des Altarraumes wurde am 15.06.2013 feierlich eingeweiht.
erstellt von Chorherren - (29. 7. 2013, 12:28)



» 15.06.2013 Chorherrenernennung im Rahmen des Bachfestes

kein Bild vorhanden

Auch in diesem Jahr konnte die Stiftung Chorherren zu St. Thomae anlässlich des Bachfestes wieder drei neue Chorherren und Chordamen ernennen.
Es sind dies Herr Dr. Christoph Brand, Frau Dr. Christina Althen (beide aus Frankfurt/Main) sowie Frau Anneliese tum Suden-Weickmann (Starnberg). Mit ihrer Ernennung ist die Anzahl der Chorherren und Chordamen auf 25 angewachsen.
Die feierliche Ernennung, vorgenommen durch Thomaskantor Professor Georg Christoph Biller, erfolgte an neuer Stelle in der Thomaskirche, der Vierung vor dem Altarraum. Für die hervorragende musikalische Umrahmung sorgte das Vokalensemble Thios Omilos, dem ehemalige Thomaner angehören.
Die Stiftung Chorherren zu St. Thomae unterstützt auch in diesem Jahr das Bachfest mit 20.000 Euro.
erstellt von Chorherren - (25. 7. 2013, 12:22)



» 16.07.2012 Genehmigung geänderte Stiftungssatzung

kein Bild vorhanden

Nach intensiven Beratungen innerhalb des Vorstandes haben wir elf Jahre nach Gründung der Stiftung Chorherren zu St. Thomae unsere Satzung entsprechend den veränderten Anforderungen gründlich überarbeitet.

Die geänderte Satzung wurde von den Aufsichtsbehörden, abschließend von der Landesdirektion Leipzig, am 16.07.2012 genehmigt.
erstellt von Chorherren - (15. 11. 2012, 13:46)



» 09.06.2012 Chorherren-Essen im Rahmen des Bachfestes

kein Bild vorhanden

Am 09.06.2012, dem ersten Samstag des Bachfestes, fand in den Räumen der villa thomana in Anwesenheit von Oberbürgermeister Burkhard Jung das diesjährige traditionelle Chorherren-Essen statt.

Unsere Gäste konnten sich in gelöster, festlicher Atmosphäre an Ort und Stelle vom Fortgang der Arbeiten auf dem Campus forum thomanum überzeugen, der am 20.03.2012 anlässlich der Feierlichkeiten zu "800 Jahre THOMANA - glauben, singen, lernen" eingeweiht wurde.

Leider gab es in diesem Jahr keine Chorherren-Ernennung.
erstellt von Chorherren - (25. 6. 2012, 13:11)



» 13.06.2011 Chorherrenernennung im Rahmen des Bachfestes

kein Bild vorhanden

Auch im 10. Jahr ihres Bestehens konnte die Stiftung anlässlich des Bachfestes am Pfingstsonntag, dem 13. Juni 2011, einen neuen Chorherren ernennen.
Es ist dies Philip Lambert aus London. Herr Lambert ist Geschäftsführer der Lambert Energy Advisory Ltd. Seine besondere Beziehung zur Musik kommt besonders dadurch zum Ausdruck, dass er sich auch als Komponist und Interpret von Klaviermusik betätigt.

Aufgrund seiner Verdienste um das musikalische Erbe Johann Sebastian Bachs überreichte ihm Thomaskantor Prof. Georg Christoph Biller nach dem Festgottesdienst im Namen der Stiftung die Ernennungsurkunde. Zuvor hatten der Vorstandsvorsitzende, Pfarrer Christian Wolff, und der Erste Bürgermeister der Stadt Leipzig, Andreas Müller, in ihren Ansprachen ihre Dankbarkeit darüber zum Ausdruck gebracht, mit ihm den nunmehr 22. Chorherren gewonnen zu haben, der das Anliegen und die Ziele der Stiftung engagiert vertritt.

Die Stiftung beteiligte sich auch in diesem Jahr mit einem Betrag in Höhe von 20.000 Euro an den Kosten der Kirchenmusik für die Motetten und Gottesdienste während des Bachfestes. Zudem fördert sie den Aufbau des musikalischen Bildungszentrums Campus forum thomanum, dessen Einweihung im Jahr 2012 anlässlich des 800jährigen Bestehens des Thomanerchores, der Thomaskirche und der Thomasschule erfolgt.
erstellt von Chorherren - (14. 7. 2011, 15:18)



» 13.06.2010 Chorherrenernennung im Rahmen des Bachfestes

ErnennungChorherren

Am Sonntag, dem 13. Juni 2010, wurden im Anschluss an den Festgottesdienst zum Bachfest fünf neue Chorherren und Chordamen ernannt.
Es sind dies (im Bild von links nach rechts): Herr Prof. Dr. Klaus-Ewald Holst, Herr Axel Schöpa für die verstorbene Unternehmerin Frau Doris Günther, das Ehepaar Ingeborg und Gustav Stabernack und Herr Prof. Dr. Christoph Josten.

Aufgrund ihrer Verdienste um die Pflege des Erbes von Johann Sebastian Bach, die Förderung des Bachfestes und des forum thomanum überreichte Thomaskantor Prof. Georg Christoph Biller den Chorherren und Chordamen für die Stiftung Chorherren zu St. Thomae die Ernennungsurkunden. Zuvor hatte der Vorsitzende der Stiftung, Pfarrer Christian Wolff, das Engagement der Chorherren und Chordamen gewürdigt und seine Freude darüber zum Ausdruck gebracht, dass durch die großzügige Unterstützung die Kirchenmusik in den Gottesdiensten und Motetten während des Bachfestes finanziert werden kann. Außerdem hat die Stiftung 2005 die villa thomana gekauft und sehr sorgfältig restauriert. Diese steht jetzt dem Thomanerchor zur Verfügung. Bürgermeister Martin zur Nedden dankte namens der Stadt Leipzig den fünf Chorherren und Chordamen für ihre tatkräftige Unterstützung der Bachstadt Leipzig. Durch die neuen Chorherren und Chordamen hat die Stiftung einen Vermögenszuwachs von knapp 200.000 Euro erhalten.
erstellt von Chorherren - (18. 6. 2010, 12:17)



» 17.12.2009

kein Bild vorhanden

In diesem Jahr ist das ehemalige Vorstandsmitglied der Stiftung Chorherren zu St. Thomae, Herr Dr. Georg Girardet, Bürgermeister und Beigeordneter für Kultur, in den Ruhestand gegangen. Am 25.11.2009 wurde durch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung als sein Nachfolger seitens der Stadt Leipzig Herr Martin zur Nedden, Bürgermeister und Beigeordneter für Stadtentwicklung und Bau, in den Vorstand berufen.

Wir danken Herrn Dr. Girardet sehr herzlich für sein langjähriges verdienstvolles Engagement.
erstellt von Chorherren - (17. 12. 2009, 13:15)



» 12.06.2009 Chorherren-Essen im Rahmen des Bachfestes

kein Bild vorhanden

In Anwesenheit von Bundesminister Wolfgang Tiefensee und Oberbürgermeister Burkhard Jung fand am zweiten Tag des Bachfestes das traditionelle Chorherren-Essen in den wunderschönen Räumen der 2008 fertig gestellten villa thomana statt.

Unsere Gäste konnten sich an Ort und Stelle vom Fortgang des Projektes Campus forum thomanum, zu dem die Villa als Probenzentrum des Thomanerchores gehört, überzeugen. Die Stiftung wird das forum thomanum auch in den nächsten Jahren unterstützen.

In diesem Jahr gab es leider keine Chorherren-Ernennung.




erstellt von Chorherren - (22. 6. 2009, 14:12)



» 18.10.2008 Wiedereinweihung des Mendelssohn-Denkmals an der Thomaskirche

kein Bild vorhanden

Am 18. Oktober 2008 wurde in den Promenaden gegenüber des Westportals der Thomaskirche eine Kopie des während der NS-Zeit entfernten und zerstörten Mendelssohn-Denkmals in Anwesenheit des Urenkels von Felix Mendelssohn Bartholdy feierlich eingeweiht.
Bauherr des Projektes ist die Internationale Mendelssohn-Stiftung, deren Vorstandsvorsitzender der Ehrenkapellmeister des Leipziger Gewandhaus-Orchesters, Prof. Kurt Masur, ist.
Dieser würdigte in seiner Ansprache die universale Bedeutung des genialen Komponisten als Künstler, Kosmopolit und Mittler zwischen den Religionen. Oberbürgermeister Burkhard Jung wies auf die Bedeutung Mendelssohns für die Stadt Leipzig hin: "Er bekommt einen öffentlichen Platz im Herzen der Stadt, den er in der Musikkultur Leipzigs ohne Zweifel hat". Dem schloss sich auch Thomaskantor Prof. Georg Christoph Biller an, der mit dem Thomanerchor Werke Mendelssohns aufführte.

Möglich wurde die Wiedererrichtung durch Spenden, u.a. durch das großzügige Vermächtnis des 2006 verstorbenen Chorherren Dr. Wolfgang Jentzsch, der schon das Mendelssohn-Fenster in der Thomaskirche
gestiftet hat.

erstellt von Chorherren - (6. 11. 2008, 15:35)



» 14.06.2008 Chorherren-Ernennung im Rahmen des Bachfestes

Ehepaar Schubert

Am ersten Bachfestsamstag, dem 14. Juni 2008, wurde um 12.00 Uhr an der Chorherrensäule in der Thomaskirche im Beisein von Oberbürgermeister Burkhard Jung das Göttinger Ehepaar Carola und Dr. Hans-Achim Schubert als Chordame bzw. Chorherr ernannt. Die Ernennung erfolgte im Namen des Kuratoriums der Stiftung Chorherren zu St. Thomae durch den ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der Commerzbank AG, Herrn Dr. Martin Kohlhaussen. Für die musikalische Umrahmung sorgte das aus Thomanern bestehende Ensemble „Nobiles“.
Herr Dr. Schubert ist gebürtiger Leipziger. Er engagiert sich in vielfacher Hinsicht für kulturelle und soziale Projekte in seiner Heimatstadt. Ein besonderes Anliegen ist ihm und seiner Frau jedoch die Unterstützung der Bachpflege in der Musikstadt Leipzig, besonders des ehrgeizigen Projektes Campus forum thomanum.

Von dessen Fortschritt konnten sich beide beim nachfolgenden traditionellen Chorherren-Essen in der frisch renovierten villa thomana überzeugen.
erstellt von Chorherren - (7. 7. 2008, 16:07)



» 22.05.2008 Einweihung der Kindertagesstätte des forum thomanum und der villa thomana

Einweihung villa thomana - Bild: Matthias Knoch

Ansprache von Pfarrer Christian Wolff,
Vorstandsvorsitzender
des forum thomanum Leipzig e.V.
und der Stiftung Chorherren zu St. Thomae

Ich bin glücklich. Ich bin dankbar. Ich bin stolz. Und ich hoffe, dass viele unter uns diese Gemütslage mit mir teilen. Denn dass wir ein Jahr und einen Tag nach der Grundsteinlegung für die Kindertagesstätte und 14 Monate nach dem Baubeginn an der villa thomana heute beide Gebäude einweihen können, ist ein kleines Wunder. Auf dem Weg dahin gab es manche Hürde zu nehmen und Widerstände zu überwinden. Dabei habe ich gedrängt, war ungeduldig, habe kritisiert und war sicher auch ungerecht. Aber unser Oberbürgermeister hat einen „schweren Fehler“ gemacht. Am 1. Dezember 2007, bei der Einweihung des Grassi-Museums, hat er zur Leiterin des Museums, Frau Dr. Eva Maria Hoyer, gesagt: „Sie haben genervt – und was konnten Sie nerven.“ Wenn beim Nerven ein so wunderbares Haus wie das Grassi-Museum herauskommt, habe ich mir gedacht: Nerven kann ich auch. Dafür bitte ich um Nachsicht – und ich kann nicht versprechen, dass ich nicht mehr nerven werde. Aber auch hier ist ja etwas Wunderbares herausgekommen.

Natürlich: Ein irdisches Wunder hat immer ein paar Einschränkungen. Sie werden es gleich sehen: Wir hatten in der Kindertagesstätte Probleme mit dem Estrich, so dass der Bodenbelag noch fehlt. Auch sind in beiden Gebäuden noch ein paar Restarbeiten zu tätigen. Doch das ändert nichts daran: am 02. Juni geht’s los mit der Kindertagesstätte. Also freuen wir uns alle und danken:
• allen am Bau beteiligten Firmen, den Arbeiterinnen und Arbeitern, die bis tief in die Nacht hinein dafür gesorgt haben, dass nun alles sehr ansehnlich erscheint.
• der ARGE Leipzig (Dr. Andreas Zehr) und der LESG (Alfons Huwe), die dafür gesorgt haben, dass 26 ABM-Stellen für die Bauzeit geschaffen wurden, so dass wir so ganz nebenbei auch etwas Wesentliches für Menschen getan haben, die es sehr schwer auf dem ersten Arbeitsmarkt haben.
• Ganz besonders danke ich aber dem Architekturbüro Weis & Volkmann und hier vor allem Gabriele Weis. Wo wären wir ohne Ihr so großes Engagement?

Nun sind wir hier an Ort und Stelle des campus forum thomanum und können voller Bestimmtheit sagen: es war richtig, diese Vision zu entwickeln. Und ich grüße nun ein paar Menschen, die heute hier sind:
• natürlich den Oberbürgermeister Burkhard Jung, die Bürgermeister Uwe Albrecht, Dr. Georg Girardet, Martin zur Nedden.
• Regierungspräsident Walter Christian Steinbach
• Dr. Angelo Bolaffi, Direktor des Deutsch-Italienischen Kulturinstituts, und Frau Ada Aimonetto von der italienischen Botschaft
• Superintendent Martin Henker und Oberlandeskirchenrätin Almut Klabunde aus Dresden
• Wolfgang Menz, Margit März und die neue Leiterin der Kindertagesstätte des forum thomanum , Kathrin Herold-Künne
• den Rektor der Hochschule für Musik und Theater Leipzig „Felix Mendelssohn Bartholdy“, Prof. Robert Ehrlich, sowie die Rektorin der Thomasschule, Kathleen Kormann, und den Leiter der Bildungsagentur Regionalstelle Leipzig, Ralf Berger
• Herzlich grüße ich auch Küf Kaufmann, den Vorsitzenden der Israelitischen Religionsgemeinde, und Landesrabbiner Dr. Salomon Almekias-Siegl

Wir wissen sehr genau, dass wir ohne das private Engagement der Chorherren und Chordamen und vieler Sponsoren nicht so weit gekommen wären. Stellvertretend für alle nenne ich den ersten Chorherren, Prof. Wolfgang Knapp. Wir haben überzeugen können und wollen weiter überzeugen mit dem Anspruch, im forum thomanum die große geistige und geistliche Tradition der Bachstadt Leipzig mit einem Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche zu verbinden. Wir bekennen uns dazu, dass wir einen großen Nachholbedarf an kultureller und Glaubensbildung haben – und dieses nötig ist, gerade weil wir in einer multikulturellen und multireligiösen Welt leben. Nicht Neutralität ist gefragt, sondern Gewissheit. Sie ermöglicht Offenheit und Toleranz. Ich hoffe und wünsche, dass von diesem Geist beide Häuser erfüllt werden.

Und nun ist es mir eine große Freude und ein Bedürfnis, noch einmal in vielfältige Richtung ganz viel Danke zu sagen:
• Dank an meine Vorstandskolleginnen und –kollegen beim forum thomanum Leipzig e.V. und bei der Stiftung Chorherren zu St. Thomae, vor allem Alexander Hohnert, Rolf Ahrendt, Roland Weise und Herbert Staffa.
• Ich danke herzlich den Leiterinnen unserer Geschäftsstellen, Annette Neuweiler-Hahm und Ina Uhlisch
• Ich danke der Sparkasse Leipzig, die das ganze Projekt von Anfang an tatkräftig begleitet und uns regelmäßig unterstützt hat – das gilt gleichermaßen für den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden, Peter Krakow, und den neuen, Dr. Harald Langenfeld.
• Herzlichen Dank an Thomas Schmidt vom Stadtjugendamt, der ein wunderbarer Kopperationspartner war und alle Lügen straft, die behaupten, dass bei der Stadt nur bürokratisch entschieden wird
• Ich danke dem Lionsclub „Leipziger Ring“, dem Förderkreis des Thomanerchores und der Stiftung Thomanerchor
• Und schließlich danke ich dem Thomaskantor, mit dem zusammen wir die von ihm kreierte Idee des forum thomanum immer wieder neu beleben konnten.

Und nun hoffe und wünsche ich, dass uns allen bewusst ist: Morgen stehen wir wieder am Anfang.
• Die Erzieherinnen, die nun das Haus mit Leben füllen sollen. Ab dem 02. Juni steht in Sachen Kindertagesstätte die Theorie auf dem Prüfstand der Praxis.
• Der Chor erweitert sich räumlich und muss das Zusammenleben lernen.
• Und wir müssen ganz von vorne anfangen, weil wir weiter machen wollen. Gestern war in der LVZ von der „Thomas-Grundschule“ zu lesen. Das lässt doch hoffen!

Und nun freuen Sie sich alle mit uns über diesen Tag.


Widmung

Im Namen des Vaters
und des Sohnes
und des Heiligen Geistes. Amen.

Wir haben Gottes Wort gehört
und zu ihm gebetet.
So seien nun
die Kindertagesstätte des forum thomanum
und die villa thomana,
die Menschen, die hier zusammenkommen,
leben und arbeiten,
singen und spielen
unter den Schutz und Segen
des lebendigen Gottes gestellt.

Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist
schenke uns seine Gnade,
Schutz vor allem Bösem,
Kraft und Hilfe zu allem Guten.
Der Friede Gottes sei
mit uns allen.
Amen.


erstellt von Chorherren - (19. 6. 2008, 15:05)



» Vorschau auf den 22.05.2008

ehemalige Villa Ledig

ehemalige Villa Ledig - jetzt villa thomana - Foto: Stadtgeschichtliches Museum

Feierliche Einweihung der Kindertagesstätte des forum thomanum und der Villa, Sebastian-Bach-Straße 3, unter Mitwirkung des Thomanerchores Leipzig:

Beginn um 14.00 Uhr mit einer Andacht in der Lutherkirche, Ferdinand-Lassalle-Straße

anschließend offizielle Übergabe der Gebäude mit Grußworten

danach Buffet
erstellt von Chorherren - (29. 4. 2008, 13:48)



» 05.10.2007 Pressekonferenz zum Fortschritt der Renovierung der Villa

Innenleben Villa

Auf einer Pressekonferenz am 05.10.2007 auf dem Gelände der Villa Sebastian-Bach-Straße 3 informierten der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Chorherren zu St. Thomae, Pfarrer Christian Wolff, und Schatzmeister Herbert Staffa über den Fortschritt bei der Renovierung des Gebäudes.

Wie bekannt, will die Stiftung diese Villa nach ihrer geplanten Fertigstellung Ende März 2008 dem Thomanerchor im Rahmen des forum thomanum als Probenzentrum zur Verfügung stellen.

Die eingeladenen Journalisten und Gäste, unter ihnen auch der Geschäftsführer der Leipziger Arbeitsgemeinschaft, Dr. Andreas Zehr, konnten sich bei einer Besichtigung des Gebäudes vom Fortgang der Arbeiten überzeugen.

Auch der im Mai d.J. auf demselben Grundstück begonnene Bau einer Kindertagesstätte mit musischem Profil für das forum thomanum kommt gut voran.

Jetzt werden dringend 400.000,-- € zum Kauf eines noch fehlenden Grundstückes benötigt, auf welchem die Jugendmusikakademie und eine Sporthalle errichtet werden sollen. Neben ihnen sind noch eine Grundschule sowie ein Versorgungstrakt geplant.

Letztere müssen fertig sein, bevor mit dem notwendigen Umbau des Alumnates des Thomanerchores begonnen werden kann.

Das Gesamtprojekt forum thomanum soll bis zur 800-Jahr-Feier von Thomaskirche, Thomanerchor und Thomasschule im Jahre 2012 vollendet sein.









erstellt von Chorherren - (8. 10. 2007, 16:30)



» 09.06.2007 Chorherren-Ernennung im Rahmen des Bachfestes

Frau Schliesch vor Chorherren-Säule

Am ersten Bachfest-Sonntag wurde um 12.00 Uhr an der Chorherren-Säule in der Leipziger Thomaskirche im Beisein von Oberbürgermeister Burkhard Jung das Leipziger Ehepaar Monika und Günter Lehmann posthum zur Chordame bzw. Chorherr zu St. Thomae ernannt.
Beide waren sehr am kulturellen Leben der Stadt interessiert. Besonders er besuchte regelmäßig Konzerte in der Thomaskirche, war aber auch häufiger Gast bei Vortragsveranstaltungen der Gemeinde.
Seine Frau verstarb nach schwerer Krankheit 1998. Kurz vor seinem Tod im November 2006 vermachte Herr Lehmann der Stiftung Chorherren zu St. Thomae einen namhaften Betrag.

Die Ernennung erfolgte im Namen des Kuratoriums der Stiftung durch Thomaskantor Prof. Georg Christoph Biller. Die Urkunde wurde übergeben an Frau Dorothea Schliesch, eine enge Vertraute des kinderlosen Ehepaares.

Für die musikalische Umrahmung sorgte das aus ehemaligen Thomanern bestehende Ensemble "tios omilos".

In der von der Chorherren-Stiftung erworbenen Villa Sebastian-Bach-Straße 3, die nun zum Probenzentrum für das forum thomanum ausgebaut wird, fand im Anschluss das traditionelle Chorherren-Essen statt.
erstellt von Chorherren - (2. 7. 2007, 11:43)