Pfad-632-neu9

Eine Stiftung für Bach in Leipzig

Die Stiftung

Die Stiftung Chorherren zu St. Thomae wurde im Jahr 2001 gegründet. Ihr Sitz ist in der Bachstadt Leipzig. Sie ist eine Kapitalstiftung. In ihr arbeiten die Kirchgemeinde St. Thomas, die Stadt Leipzig, das Bach-Archiv Leipzig, der Thomanerchor Leipzig und der Förderverein Thomaskirche-Bach e.V. zusammen.

Chorherr / Chordame Werden

Zu Chorherren und Chordamen werden Persönlichkeiten in Würdigung ihrer für den Stiftungszweck erbrachten außerordentlichen Leistungen zur Erweiterung des Kapitalstocks ernannt. Die Chorherren und Chordamen werden an der Chorherrenwand in der Vierung der Thomaskirche namentlich aufgeführt. Ihre Ernennung erfolgt durch das Kuratorium der Stiftung, das sich aus Mitgliedern des Konvents und weiteren Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammensetzt. Als Konvent sind die Chorherren und Chordamen an der Weiterentwicklung der Stiftung beteiligt.

Chorherrenwand in der Thomaskirche
Chorherrenwand
Zweck der Stiftung
Thomaskirche innen

Die Stiftung Chorherren zu St. Thomae hat sich zur Aufgabe gestellt, das musikalische Erbe von Johann Sebastian Bach in seinen geistlichen Bezügen insbesondere durch die Förderung des internationalen Bachfestes Leipzig, des Thomanerchors Leipzig und des Bildungscampus forum thomanum zu unterstützen.

Bildungscampus forum thomanum mit villa thomana, Thomasschule, Alumnat des Thomanerchores, forum thomanum Grundschule und Hort
800 Jahre Thomana 2012
Thomaskirche aussen
Johann Sebastian Bach
Altarraum
Kinder musizieren im forum thomanum
Thomanerchor in der Thomaskirche
Interessengemeinschaft

Die Stiftung Chorherren zu St. Thomae bildet zusammen mit den folgenden Institutionen und Vereinen eine Interessensgemeinschaft.
Durch sie soll die über 800-jährige Musiktradition der THOMANA gepflegt und lebendig erhalten werden: